BZSt

Bundeszentralamt für Steuern.

Das BZSt ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des BMF mit Sitz in Bonn, die

    • die Fachaufsicht über verschiedene nachgelagerte Behörden der Bundesfinanzverwaltung ausübt,
    • bestimmte Bundessteuern verwaltet,
    • Bei der Betriebsprüfung von Konzernen und Großunternehmen mitwirkt,
    • das Auskunftssystem GEMFA betreibt und
    • die Steuer-Identifikationsnummern sowie die USt-IdNr. vergibt.

Beim BZSt bestehenden 6 Abteilungen:

      • Abteilung Q: Querschnittsaufgaben
      • Abteilung Steuern I: Umsatzsteuer
      • Abteilung Steuern II: nationaler Bereich
      • Abteilung Steuern III: Abzugsteuern und Ausland
      • Abteilung Bundesbetriebsprüfung I: Produktionsbrachen
      • Abteilung Bundesbetriebsprüfung II: Dienstleistungsbrachen

 

CEFTA

Central European Free Trade Agreement.

Die Mitteleuropäische Freihandelszone zwischen den Staaten Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Moldawien, Montenoegro und Serbien sowie der UNMIK-Verwaltung des Kosovo. Weitere ehemalige CEFTA-Mitglieder (Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Tschechien,Slowakei,Slowenien, Ungarn) sind mitlerweile Mitglieder der EU.

CGN/CSI

Communications Network / Common Systems Interface.

CCN/CSI ist ein europäisches System zum sicheren Nachrichtenaustausch der Zoll- und Steuerverwaltungen zwischen den EU-Mitgliedsstaaten. Darüber hinaus haben sich auch einige Nicht-EU-Staaten, wie etwa die Schweiz, diesem Netzwerk angeschlossen.

CCN/CSI ist das „Rückgrat der transeuropäischen EDV-gestützten Systeme“ und neben

ein wesentlicher Bestandteil des Programm zur Vereinheitlichung der Zollabwicklungs-EDV.

COL

Costums Office List.

Die Customs Office List ist eine von EU gepflegte Datenbank der Zollämter in der EU.

DEBBI

Dezentrale Beteiligtenbewertung.

DEBBI ist ein Teilprojekt des IT-Verfahrens RAMSES.

DGebrZT

Deutscher Gebrauchs-Zolltarif (veraltet).