CTHS

Die Primärregeln des Anhang 22-01 des UZK-DA, die auf einer Änderung der zolltariflichen Einreihung basieren, werden durch Kürzel gekennzeichnet.

Das Kürzel CTHS  kennzeichnet dabei den Wechsel zu der betreffenden Teilposition von jeder anderen Teilposition oder jeder anderen Position.

Insgesamt gibt es 5 derartige Primärregeln:

  1. CC: für den Wechsel zu einem anderen Kapitel,
  2. CTH: für den Wechsel zu einer anderen Position,
  3. CTSH: für den Wechsel zu einer anderen Unterposition,
  4. CTHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilposition und
  5. CTSHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilunterposition

CTSH

Die Primärregeln des Anhang 22-01 des UZK-DA, die auf einer Änderung der zolltariflichen Einreihung basieren, werden durch Kürzel gekennzeichnet.

Das Kürzel CTSH  kennzeichnet dabei den Wechsel zu der betreffenden Unterposition von jder anderen Unterposition oder jeder anderen Position.

Insgesamt gibt es 5 derartige Primärregeln:

  1. CC: für den Wechsel zu einem anderen Kapitel,
  2. CTH: für den Wechsel zu einer anderen Position,
  3. CTSH: für den Wechsel zu einer anderen Unterposition,
  4. CTHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilposition und
  5. CTSHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilunterposition

CTH

Die Primärregeln des Anhang 22-01 des UZK-DA, die auf einer Änderung der zolltariflichen Einreihung basieren, werden durch Kürzel gekennzeichnet.

Das Kürzel CTH   kennzeichnet dabei den Wechsel zu der betreffenden Position von jeder anderen Position.

Insgesamt gibt es 5 derartige Primärregeln:

  1. CC: für den Wechsel zu einem anderen Kapitel,
  2. CTH: für den Wechsel zu einer anderen Position,
  3. CTSH: für den Wechsel zu einer anderen Unterposition,
  4. CTHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilposition und
  5. CTSHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilunterposition

CC

Die Primärregeln des Anhang 22-01 des UZK-DA, die auf einer Änderung der zolltariflichen Einreihung basieren, werden durch Kürzel gekennzeichnet.

Das Kürzel CC  kennzeichnet dabei den Wechsel zu dem betreffenden Kapital von jedem anderen Kapitel.

Insgesamt gibt es 5 derartige Primärregeln:

  1. CC: für den Wechsel zu einem anderen Kapitel,
  2. CTH: für den Wechsel zu einer anderen Position,
  3. CTSH: für den Wechsel zu einer anderen Unterposition,
  4. CTHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilposition und
  5. CTSHS: für den Wechsel zu einer anderen Teilunterposition

CCI

Zentrale Zollabwicklung bei der Einfuhr.

Beim CCI handelt es sich um ein im UZK vorgesehenes Verfahren, dessen Einführung für Oktober 2o20 vorgesehen ist.

PoUS

Proof of Union Status (Nachweis des Unionscharakters).

PoUS ist ein im UZK vorgesehenes elektronisches System zum Nachweis des Unionscharakters von Waren.

Mit PoUS, dessen Einführung für Oktober 2017 vorgesehen ist, soll ein neues EU-einheitliches Informationssystem eingeführt werden, in dem es möglich sein soll, Dokumente zum Nachweis des Unionscharakters von Waren (vergleichbar den bisherigen Versandpapieren T2L und T2LF) zu speichern, zu verwalten und abzurufen.

INF

Informationsblätter (des Zolls) für besondere Verfahren.

Der UZK sieht die flächendeckende Einführung des INF-Systems für besondere Zollverfahren ab dem 1. Oktober 2019 vor. Die Abkürzung INF wird aber auch bereits jetzt für bestehende Informationsblätter genutzt.

REX

Registrierter Ausführer (Registrierter Exporteur).

Das vom UZK vorgesehene System des registrierten Ausführers (REX) soll ab dem 1. Januar 2017 angewendet werden.

Z

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Vorlage von mehreren Bescheinigungen.“

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

Y

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Andere Bedingungen.“

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

W

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Übereinkommen von Washington.“

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

V

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Der Einfuhrpreis muss gleich oder höher als der Eingangspreis sein (siehe Komponenten).“

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

S

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Hinterlegung einer Sicherheit„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

R

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Einfuhrpreis einschließlich Zoll muss gleich oder höher als der Referenzpreis sein (siehe Komponenten)„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

Q

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Vorlage einer mit einem Vermerk versehenen Bescheinigung / Lizenz„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

N

Bedingungsart bei der Einfuhr (EZT): „Der CIF-Preis unverzollt muss gleich oder höher als der Mindestpreis sein (siehe Komponenten)„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

M

Bedingungsart bei der Einfuhr (EZT): „Der Einfuhrpreis muss gleich oder höher als der Mindestpreis/ Referenzpreis sein (siehe Komponenten)„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

K

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Gleichzeitig anwendbar mit dem im Feld „Bescheinigung“ angegebenem Zollkontingent.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

H

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Vorlage einer Bescheinigung / einer Lizenz /  Kontingent„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS

G

Bedingungsart bei der Einfuhrr (EZT): „Der CIF-Preis einschließlich der zu zahlende Zoll/Tonne muss gleich oder höher als der Mindestpreis sein (siehe Komponenten)„.

Bei Nichteinhaltung einer Bedingung sind je nach Maßnahmeart die Folgen unterschiedlich. Bei einigen Maßnahmearten darf z.B. nicht in den freien Verkehr überführt werden, bei anderen Maßnahmearten ist der günstigere Zollsatz nicht anwendbar.

Veröffentlicht in ATLAS